Pfarrkirche St. Cäcilia Bonn-Oberkassel

1863 bis 1865 wurde eine kleine Orgel der Firma Kalscheuer eingebaut, die 15 Register besaß. 1912 wurde diese Orgel durch eine größere der Firma Klais aus Bonn ersetzt. Die Firma Kreienbrink aus Osnabrück lieferte für 115.000 Deutsche Mark eine neue Orgel, die am 23. September 1973 geweiht wurde. Das Instrument besitzt 23 klingende Register auf zwei Manualwerken und Pedal.

I Hauptwerk
1. Stillgedackt 16´
2. Prinzipal 8´
3. Gedackt 8´
4. Oktave 4´
5. Gemshorn 4´
6. Superoktave 2´
7. Sesquialter I-III 2 2⁄3´
8. Mixtur IV-VI 1 1⁄3´
9. Trompete 8´
Tremulant

II Schwellwerk
10. Rohrflöte 8´
11. Viola di Gamba 8´
12. Prinzipal 4´
13. Gedacktflöte 4´
14. Schweizerflöte 2´
15. Quintan II 8⁄9´
16. Scharff IV 1´
17. Hautbois 8´
Tremulant

Pedal
18. Subbass 16´
19. Prinzipalbaß 8´
20. Rohrpommer 8´
21. Choralbass II 4´ + 2´
22. Hintersatz III 2´
23. Posaune 16´

Koppeln: II/I, I/P, II/P
Spielhilfen: 6-fache Setzeranlage